Aktuelle Zeit: Mi 20. Jun 2018, 02:08



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: [Waggehege von Dol Guldur] - Dol Guldur lvl65 3er
BeitragVerfasst: Di 24. Aug 2010, 13:24 Diesen Beitrag melden  
Benutzeravatar

"Pull"ermann
Registriert: Di 27. Jan 2009, 14:15
Beiträge: 272
Wohnort: NĂĽrnberg - Bayern

Mainchar: Ajubelia
Klasse: HĂĽter
Rasse: Hobbit
Offline

Instanzguide: Die Warggehege von Dol Guldur
Die Warggehege von Dol Guldur ist eine der beiden neuen 3er Instanzen, die zusammen mit einer neuen 6er und einer 12er ini mit der Erweiterung Belagerung des DĂĽsterwaldes hinzugekommen ist.

Zu finden ist sie, wenn man in das Lager vor Dol Guldur reist. Von dort auch muss man sich richtung Norden begeben. Wenn man das Lager mit dem Rufhorn und den Questgebern für den Questmode der Instanz im Rücken hat muss man sich rechts halten, den Hang hinaufreiten, eine mehrstöckige Orkruine durchqueren und sich dann weiter rechts halten. Eines der Eingangstore nach Dol Guldur ist dann nichtmehr zu übersehen. Gleich rechts hinter diesem Tor liegt die Instanz.

Wie der Name schon sagt begegnet man in der Instanz Wargen und Ihren Herrchen. Somit liegt auf der Hand, dass man sich vor betreten dieser Instanz starke Tränke gegen Wunden und Furcht einpacken sollte. Beim Endboss werden zudem noch Gifttränke benötigt. Eine gute Gruppenzusammenstellung wären DD, Tank und Heiler. Der Tank sollte auf alle fälle viel Verteidigung gegen Schattenschaden einpacken. Da die Warge in dieser Instanz sehr häufig und lange Stunnen sind Moraltränke unbedingt erforderlich. Beim Endboss auch Krafttränke.


Betritt man nun die Instanz fällt sogleich die neue Quest in der Questübersicht auf. Man soll alle Fleischbrocken in der Instanz vernichten … das bedeutet so viel wie: „Verfütter das Fleisch an die Warge“. Daraus besteht hier auch der HardMode. Sind alle Fleischstücke, die an vielen Stellen der Instanz auf dem Boden liegen verfüttert, so hat man den HardMode erreicht.
Die Ware fressen nur leider nicht immer … das ist die Herausforderung. Warge fressen das Fleisch, wenn sie im Moralbereich von 1100 – 800 sind und die Moral in der Nahe eines Fleischbrockens verloren haben. Hier ist vom DD Können und Achtsamkeit gefordert. Auch der Tank muss immer darauf achten, dass der Warg, der fressen soll in der Nähe des auf dem Boden liegenden Fleischs getankt wird. Hat der Warg gefressen kann er umgehauen werden. Weiterhin heilt er sich durch das Fressen 1x ganz und bekommt einen Buff durch den er 100% Zusatzschaden verursacht.
Die Warge selbst Stunnen häufig, was teilweise zu Wipes führen kann, wenn der Heiler gestunnt ist und man mehr als eine Gruppe gezogen hat. Aus diesem Grund gilt: vorsichtig pullen und lieber einen Moraltrank im Stunn mehr nehmen. Des weiteren Buffen sich die Warge mit einer entfernbaren Verderbtheit, die ihnen eine hohe Ausweichwahrscheinlichkeit gibt, läuft sie aus wird man wieder gestunnt und nimmt Schaden. Die Warge besitzen teilweise eine Aura, die Furchtschaden über Zeit zufügt und die eingehende Heilung schmälert, deshalb sollte jeder, der nicht in der Nahe sein muss, Abstand von Ihnen halten.


Hat man nun den Bereich vor dem ersten Boss rein von Wargen, Bilwissen und Fleischbrocken gereinigt, so kann man sich auf den ersten Bosskampf gefasst machen.

Boss 1:
Der Boss ist ein Bilwiss, der sich einige Warge als Haustiere hält. Sind diese in seiner Nähe nimmt er -120% Schaden. Der Bosskampf beginnt mit Ihm und 2 „kleinen“ Wargen. Das ist der schwierigste Teil des Kampfes, da die Warge wieder stunnen und dann in Windeseile ein bis 2 Gruppenmitglieder umhauen können. Deshalb ist hier schnelles Handeln erforderlich. Der Tank sollte schon in der ersten Sekunde die Aggro besitzen und oder ein CC-Fähiges Gruppenmitlied einen oder gleich beide Warge aus dem Spiel nehmen. Das muss wie gesagt in der ersten Sekunde geschehen, da die Warge sofort Stunnen. Eine Grün-Combo zu Beginn oder HdG hilft noch besser aber es geht auch ohne.
Sind beide Warge beseitigt, kann man mit Schaden auf den Boss beginnen. Er weckt immer wieder einen der schlafenden Warge auf, die am Rand des Raumes liegen. Diese schĂĽtzen Ihn dann wieder und stunnen. Also am besten schnell umhauen. Der Rest des Kampfes sollte kein Problem darstellen.

Ist dieser Boss gelegt bekommt jede Gruppenmitglied eine MĂĽnze (fĂĽr RĂĽstungsteile mit +25 Strahlen Lvl 65) und den ĂĽblichen Loot.


Nun geht es weiter richtung Endboss. In dem Kellergewölbe muss man nun Warggruppen von 3-5 Wargen plätten (2 Warge im Schleichen). Diese verlangsamen sehr die Angriffsgeschwindigkeit der Gruppe, machen bösen Schaden und die aus Forochel bekannten Kälte-Wunden (hierfür die Wunddtänke!). Man kann auch an die im raum verteilten Feuer heranlaufen, um diese Kältewunde zu entfernen. Nachdem die Wunde weg ist aber bitte wieder direkt weg vom Feuer, dieses macht ebenfalls Schaden. In jedem der Räume existieren 2 Fleischbrocken, die es zu vernichten gilt. Außderdem muss man je ein Rad im Raum drehen um in den Nächsten zu gelangen. Diese Räume sind anstrengend uns nicht gerande einfach!

Boss 2:
Ist man nun beim Enboss angelangt sollte man sich erstmal mit der Räumlichkeit vertraut machen.
Der Boss steht in der Mitte, umringt von schlafenden Warggruppen (immer 2). Diese Warge werden geweckt, wenn man Ihnen zu nahe kommt. Links vom Eingang steht eine Säule, die sich prima zum kiten des Bosses eignet.
Der Kampf gestaltet sich nicht leicht, da der Boss sehr sehr böse Giftwunden verursacht und außderdem auch noch krassen Nahkampf-Schattenschaden. Deshalb sollte der Tank sich immer geschickt hinter der Säule verstecken und mit dem Wargboss spielen bis der Heiler und der DD sämtliche Warggrupen mit den dazugehörigen Fleischbrocken vernichtet hat. Sind alle Fleischbrocken gefressen und die kleinen, schlafenden Warge beseitigt, so ist der HardMode schon so gut wie erreicht. Den Boss nur noch umhauen. Zu beachten sind nun Furchteffekte (ca. -200 Schicksal/Wille) und Giftwunden. Heult der Boss, so setzt die Aggro zurück und man solte dem Tank wieder Zeit zum antanken lassen. Wahrend dieser Zeit können Jäger z.B. Stärke der Erde verwenden und Runis mit Ruf zur Größe vom Barden mit Eigenmotivation ihre Kraft wieder füllen.

EDIT: Der Wargboss macht nur so Krassen Schaden wenn er von hinten angreifen kann!

Hat man den HardMode (Tagesquest) geschafft, so verlässt man die Instanz mit 9 Münzen.
(das Looten der Beiden Kisten nicht vergessen!!!)

Viel SpaĂź im Hundezwinger ;)
Aju


____________________

Bild
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Mobil Theme aktivieren •  Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group